Alpener Stadtlauf 19.Juli 2014

Am Samstag, den 19.Juli, stand für Marc-Andre (Reock) und Christoph (Laa) der letzte Vorbereitungswettkampf vor der Retrorunning Weltmeisterschaft am ersten Augustwochenende in Italien an. Sie nahmen an dem 5km Retrorun in Alpen, NRW, teil.
Im Rahmen des Alpener Stadtlaufs findet seit einigen Jahren auch ein Retrorun statt. Die Rückwärtsläufer bekommen 5min Vorsprung vor den Vorwärtsläufern.
Es war wahrlich eine sportliche Herausforderung, an dem heißesten Tag des Jahres (ca.35Grad) um 15Uhr die 5km rückwärts zu laufen.

Kurz nach dem Start in Alpen: Ocki führt bereits das Feld an. Recht von ihm Cäcilia, im Hintergrund Christoph (laA)

Kurz nach dem Start in Alpen: Ocki führt bereits das Feld an. Rechts von ihm Cäcilia, im Hintergrund Christoph (laA)

Sowohl Christoph als auch Marc-Andre konnten dabei ihre Ziele erreichen. Marc-Andre wurde souveräner Sieger in der starken Zeit von 23.23min. Dabei lief er die ersten 600m im Viererschnitt. Bei guter Renneinteilung und besseren äußeren Bedingungen hätte er schon in Alpen deutlich schneller laufen können. Die Form für die WM ist exzellent. Man darf gespannt sein, wie er sich gegen die Weltelite wie Thomas Dold, Garrett Doherty, Markus Jürgens und Achim Aretz schlägt.

Christoph hat sein Ziel, die 30min zu knacken, mit einer Zeit von 29.05 locker geschafft. Auch er lief zu schnell los und kann in Italien noch eine deutlich bessere Zeit erreichen.
Cäcilia leistete hervorragende Arbeit beim Begleiten von Christoph. Danke dafür.

Insgesamt eine tolle Veranstaltung. Es gab ausnahmslos positives Feedback von den Zuschauern und Mitläufern und einige möchten demnächst das Rückwärtslaufen ausprobieren. Die Form stimmt. Die Motivation sowieso. Die WM kann kommen.